tl_files/devananda/bilder-bei-texte/foto-katrin-002.jpg

Ich heiße Katrin Fischer, bin am 04.03.1968 in Berlin geboren und in Johannesburg, Südafrika, aufgewachsen.

Über 20 Jahre lang arbeitete ich für Lufthansa und meine vielen weltweiten Reisen, insbesondere nach Indien und Asien, weckten mein Interesse für Yoga und Qigong.

2004 kam ich das erste Mal mit Qigong in Berührung und es zog mich sofort in seinen Bann. 2005 begann ich zusätzlich zum Qigong, auch Yoga zu praktizieren und absolvierte 2008 meine Yogalehrerausbildung in der Tradition von Swami Sivananda.

Als ich nach längerer Qigong-Pause, in der ich mich intensiv auf die Yogalehrerprüfung vorbereitete, wieder mit dem Qigong-Üben anfing, war es ein viel intensiveres Gefühl, als zuvor. Das Fließen und Strömen des Qi´s, sowie die wohltuenden Wirkungen waren sehr viel deutlicher und stärker zu spüren, und somit bekam das Qigong-üben für mich nochmal eine ganz andere Qualität. Ein paar Jahre später entschloss ich mich, meine Qigong-Praxis auf eine ganz neue - höhere - Ebene zu bringen. Dies führte mich 2016 nach Hamburg, zu meinen Qigong-Ausbilderinnen und Mentorinnen Petra Hinterthür und Asta Eichhorst.

In der Qigong-Ausbildung fand ich den Einstieg in die Wandlungsphasen und die Meridianlehre der Traditionellen Chinesischen Medizin, und der daoistischen Philosophie. Ich lernte die zwölf Hauptmeridiane kennen und die dazugehörigen Organpaare und das jedes Organ viele energetische Elemente oder Aspekte hat, die uns körperlich, emotional und mental beeinflussen.  Ich hatte dann den Wunsch auch meine Yogapraxis mit der Weisheit der TCM zu kombinieren. Dieser Weg führte mich zum Yin Yoga und einer weiteren Ausbildung. Yin Yoga kombiniert das Beste aus der Yoga-Tradition mit dem Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Yin Yoga und Qigong schenken uns die Möglichkeit, in das „Geheimnisvolle“ einzutauchen und uns mit den Kräften und dem ewigen Kreislauf der Natur, sowie der universellen Quelle, der Großen kosmischen Mutter, zu verbinden. Es ist ein weiblicher (Yin) Weg, der uns lehrt, die Gesetzmäßigkeiten des Universums und von Mutter Natur zu verstehen und zu leben. Durch sie erhöhen wir unsere Heilkraft, unsere Selbsterkenntnis und unsere Entwicklungsmöglichkeiten. Die weiblichen (Yin) Energien in uns werden gestärkt (Ruhe, Gelassenheit, Vertrauen, die Dinge auf uns zukommen lassen, Regeneration, Intuition) und bewirken heilsame Veränderungen. Sie ermöglichen uns, aus der Quelle der weiblichen Urkraft zu schöpfen und unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden zu verbessern. Ein Weg des Wandels und des Wachsens zu einer inneren Tiefe und zur Erfahrung unseres Seins und der Grund unseres Lebens.

Das Schönste was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle-  Albert Einstein

 

Namaste´

Katrin

 

tl_files/devananda/bilder-bei-texte/durga8.gif